Projekt Airwolf mit HK500 jetzt mit Videos

ich möchte euch gern teilhaben lassen an meinem Airwolfprojekt.
Dies ist ein lang ersehnter Kindheitstraum. Zugelegt hatte ich mir diesen im Februar 2011. Dann lag er erstmal da in Einzelteilen. Als Zugmaschine verwende ich einen HK500 CMT.
Plus paar Extras.
FBL-Systemelektronik Align 3G
FBL-Systemhardware RJX Flybarless Head Assembly
Turnigy Typhoon 500H Heli Motor 1800kv
Turnigy Brushless ESC 85A w/ 5A SBEC
Turnigy MG930 Digital Metal Gear Servo 3.6kg
Die Servos haben nicht lange gehalten , da ist mir einer an der Taumelscheibe beim Landeanflug ausgefallen. Glück im Unglück es war ein Einstellflug ohne Body. .Jetzt sind welche von Graupner verbaut. Nebeneffekt der Regler bleibt plötzlich überraschend kühl. Die alten MG930 sind recht stromhungrig. Hier ist ein Video bevor ich in die Winterpause gegangen bin.
Jetzt folgen noch ein paar Verschönerungen.
* Licht
* Fahrwerksverzögerung
Alles via µ-Controller.
So später mehr


13.02.2012


Ein Problem was sich stellt, ist die Bodenfreiheit am Heck.

1,6cm ist sehr knapp bemessen und das hat mich schon die Kegelräder gekostet bei einer etwas harten Landung.
Zwei Maßnahmen bringen ein paar Millimeter mehr.
Fahrwerk vorn Tieferlegen und andere Blätter.

Das Ergebnis: ein paar Millimeter mehr

 


14.02.2012


Hi da bin ich wieder,
freut mich das Interesse am Projekt besteht.
Nach einen erfolgreichen Tag auf der Skipiste mit dem großen Sohnemann nun noch paar Minuten an der Werkbank abschalten.
Ja ich weis es ist Valentinstag. Aber meine Frau hat es erlaub, wenigstens 45min.

So wie weiter.
Das mit dem Haken hat einen Haken :-)
Der Haken war dran, leider verschwindet der im Boden, da zu dünn bzw gibt nach.
Aber da kommt jetzt was "massiveres" dran. Und dafür muss die alte Finne herhalten.
Siehe Bild unten.

Teile für die Beleuchtung sind da.
10Stck Superhelle LEDs in rot,grün und weiß.
Atmega 8 + Paar Widerstände.

Die LEDs sind der Hammer 4000mcd bis 6000mcd, da hilft keine Sonnebrille.
Die sollten auch am Tage sichtbar sein.
Leider hat Polin die 3mm Ausführung in weiß nicht geliefert.
Die sollte in die Heckfinne Platz finden.


So nun muss die Lady erst mal Federn lassen.
Es müssen die LEDs rein und die Rahmen für zwei weiter Servos fürs Fahrwerk.
Warum weitere Servos.
Das was Align vorsieht ist zu klein und die Gestänge bringen zu viel Spiel.
Da muss also was gescheites her. Jedes Rad bekommt einen Servo, Platz ist genug. Und der µC wird es schon richten.

natürlich war ich in den letzten Wochen schon aktiv und habe da mal was vorbereitet.
Links unten das Wunderwerk Technik µC, oben drüber mein Testempfänger, man will ja nicht gleich seine 2.4GHz Anlage ruinieren.
Oben Mitte der Programmieranschluss, neue Ideen gibt es immer und da will man den Controller ja nicht ausbauen. Dann der heiße Draht zu den Servos bisher erst einer. Und diverse Ausgänge für Leuchtreklame bis jetzt 6 an der Zahl

Proganschluss und Ausgänge müssen noch in Harz gegossen werden.

Sind eventuell Wünsche offen zur Umsetzung und Arbeiten mit einem µC. Dann kann ich ja mal was zusammenschreiben über die Basics.
Die Kostenersparnis enorm. Für den Kleinkram habe ich keine 10Euro mit Versand ausgegeben. Wenn man schaut was ein Servoverzögerer und ein Lichtmodul kostet.
Da sind schnell mal 50-100Euronen weg und man ist unflexible.
So Zeit ist abgelaufen


26.02.2012


nun geht es weiter mit der Fahrwerkmechanik. Hier die ersten Bilder.
Erst mal Teile herstellen aus Modellbausperholz.
Alles schön Numerieren damit nichts durcheinander kommt.

Epoxi hält alles schön zusammen und das Fenster für den Servopasst.

Jetzt probesitzen

Gegenstück zur Montage im Body

M2 Schrauben und Muttern für einfache Montage der Halterung. Mhh zwei Löcher zu viel , so ist halt Prototyping.

Fertige Grundplatte

Grundplatte trifft auf Servohalterung

Eingebaut im Rumpf, die Klebung wieder 2min Epoxi
Ein Loch wurde zum Langloch umgearbeitet um Gestänge und Servo parallel einzurichten. Man sieht auch die Schrägstellung der Halterung aber parallel zu Gestänge. Eventuell wandert die Halterung noch in Richtung Stummelflügel. Dann sieht man sie aber . Mal sehen wie die Standfestigkeit beim Landen ist. Beim Aufbau immer darauf achten das alles einfach montierbar ist, Servohalterung und Gestänge.



Die Schrauben an den Stellringen dient als Einrastmechanik.
Das habe ich auch mal wo gesehen. Damit ist in den Ruhestellungen keine Last auf dem Servo.

Die ersten Versuche waren sehr positiv. Nur die Einstellarbeiten eine Friemelei .
Demnächst geht es weiter.


25.03.2012


So nun wieder paar Bildchen vom Fortschritt beim Ausbau meines Airwolf
Hier jetzt mit zwei Magnethaltern um die Servos zu entlasten.


Nun zur Beleuchtung.
Die Einzelteile sind weit oben schon mal gezeigt.
Man braucht paar HighpowerLEDs, einen µC, Strom und einen BEC. Den bauen wir natürlich selbst. Alles in allem kostet das so 10€ an Material und etwas Programieraufwand.
Hier aber jetzt die Beleuchtung.
Stummelflügel, links die LED ist zu weit drausen, rechts mit neuer Fassung

Hier die Halterung, einfach aber effektiv auch zum Ausbauen.
Das nennt sich wartungsfreundlich.


Das gleiche oben hinter der Taumelscheibe und am Heckausleger

Nun die Heckflosse. Nur keine Kratzer machen. Da hilft nur eins, einpacken, Zellstoff und Klebeband
Und der Dremmel fräßt den Kanal, so schmal wie möglich.

Die LED mit dem Kabel rein und alles wieder verkleben

Nun wieder alles schön glatt schleifen. Man kann es lackieren. Ich habe einen Streifen weißes Klebeband aufgezogen. Fällt gar nicht weiter auf.

Noch die Elektronik dazu und schon blinkt es munter, ah die Räder gehen auch schön langsam rein und raus

Links der BEC mit 2A, der Akku, rechts das Gehirn.
Ist aber nicht die endgültige Position, dass steht jetzt schon fest.
Hier noch der Plan für den BEC

Soweit die Elektronik.

Weiter gehts, es muss ja der Rest wieder rein.
Hier wird es eng.

Und klemmen tut es auch noch an den Servohalterungen. Siehe Holzklötzchen.

Jetzt kommt die neuen Servohalterung zum Einsatz mit ihrer Aus/Einbaufreundlichkeit
zwei Mütterchen lösen und einfach rausnehmen.

und jepp es passt rein.

Kugelköpfe habe ich mit Absicht nicht verwendet an den Servoarmen. Mit den Bolzen und den Madenschrauben geht das Justieren viel einfacher.
Wichtig, erst alles einstellen, bevor man voreilig alles hundertmal zusammen und auseinander baut. Denn wenn die Mechanik drinsteckt ist kein rankommen mehr.

Mal sehen, morgen wird das Heck noch montiert und die Kabel verstaut, wenn Zeit ist.Habe ja ab morgen Wochenende, ja wirklich.


08.04.2012


Endlich geht es dem Ende zu.
Die Kabel sind verstaut.

Nun noch das Heck.
In kurzen Worten gefasst.
Neue Heckstütze aus CFK wird aus der alten Finne gebastelt.
Kanal fräsen, abkleben, Stütze einpassen und einkleben.
Lackierarbeiten sind noch offen aber der nächste Winter kommt bestimmt.


So dann hätten wir es.
Das Ergebnis im Sonnenlicht.


08.04.2012


Die Beleuchtung

 

Das Fahrwerk

 


08.04.2012


Fahrwerk nacharbeiten

So nun hatte ich mir so viel Mühe gegeben und schon ist es kaputt.
Die Physik lässt sich halt nicht austricksen. Und es sind scheinbar doch erhebliche Kräfte am Fahrwerk beim Landen. Auch wenn man sachte landet.
Jedenfalls ist jetzt einer der Servos breit. Das Getriebe hat Karis.
Wie war das Kraft und Hebelarm, naja also ab in die Werkstatt.
Mit einem Vereinkollegen haben wir dann etwas ge"brainstormt".
Er kommt aus dem Flugzeugbau und meinte das muss einrasten und kraftfrei über Servoarm auf das Getriebe sein. Im einfachsten bilden Gestänge und Servoarm eine Linie in Richtung der Kraftübertragung. Damit geht die Kraft nur auf die Achse und in das Lager.
Und genau so hab ich es jetzt auch gebaut.
Siehe hier.



Hoffentlich hält es jetzt. Links und Rechts sind auch Metallgetriebeservos drin.
Vorn erstmal nur Kunststoff hatte nichts anderes mehr.

Drückt die Daumen


09.04.2012


Fahrwerk hält

Hi Leute,

bin gerade vom Platz zurück. UND es hält.
Alles noch ganz, mehrere Landungen. Sogar einmal etwas hart mit dem Vorderrad.
Es ist wie drei Wettertaft. Es hält. bounce .
A Auch das viele Blei in der Nase konnte jetzt endlich raus, waren stolze 60g.
Schwerpunkt passt wunderbar.
Was ein bischen Physik ausmacht und die Tips von Experten aus der Luftfahrt.
Nun geht es ans feintuning der Lady. Da bedarf es aber windstillem Wetter.
Ich denke es gibt wenn alles schick ist wieder ein Video. Surprised


_________________
Graupner Bell G47 Indoor Koax
HK450 mit Bell 206 Jet Ranger (KDS)
HK500 mit Bell 222 Airwolf (Align)
Caliber30 Kyosho
AXN Floater-Jet EPO

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok